Page 14 - German Council Magazin 02.2014
P. 14

GERMAN COUNCIL . IN MOtION






















































        Luka Lübke kocht und serviert Blaubeersorbet mit den großen und kleinen Nachbarn in Otersen







        müssen die Oterser immer wieder meistern: Lotto kündigte ihnen die   haben reale Chancen, doch die Risiken sind hoch«, lässt Lühning keine
        Annahmestelle und der langjährige Großlieferant Mios spezialisierte   Zweifel, dass es im Netzwerk ans Eingemachte geht. Aber das Schöne
        sich auf Gastronomie. Ab da gab es vieles nur noch im Großpack! Der   daran – wie bei Open-Source-Entwicklung üblich entwickelt man sich
        Umsatz sank auf 270.000 Euro, berappelte sich aber mit dem Lieferan-  gemeinsam weiter: Jeder darf sich am Wissen bedienen, visionieren
        tenwechsel zu Bartels-Langness. Doch frei nach Sisyphus dürfen die   und  andere  mitreißen,  um  noch  besser  zu  werden.  Und  alle  fühlen
        Bürger niemals aufhören weiter zu denken, um näher einkaufen zu   sich einander verbunden in dem Verlangen, ihre Heimat lebenswert
        können.                                                 zu erhalten. Eine Rendite, die unbezahlbar ist.

        Obwohl das Nahversorgergeschäft ein mühseliges ist, nehmen immer
        mehr Miniorte ihr Schicksal selbst in die Hand. Sie sind es leid, sich
        von Supermarktketten vorschreiben zu lassen, wie weit sie zum Ein-        Ein Beitrag von
        kaufen fahren müssen. Rund 200 Dorfläden gibt es bundesweit, Ten-         Rahel Willhardt,
        denz steigend. Und was den Shopping Centern der GCSC, ist den Tan-        freie Journalistin
        te-Emma-Läden  das  Dorfladen-Netzwerk.de.  Hier  bringen  Betreiber
        ihre Erfahrungen wie Zahlen ein und profitieren von denen anderer.
        Gemeinsam wertet man Nahversorgerforen oder den »Shop des Jah-
        res« aus und gründungsinteressierte Dörfer erhalten profunde Start-
        hilfe.  Faustregeln  gibt  es  keine.  Die  einen  überleben  in  300-Seelen-
        Dörfern,  andere  scheitern  mit  tausend  Einwohnern  und  renversé.
        Manchen lässt der Discounter in drei Kilometer Nähe unbeeindruckt,
        anderen bricht er das Genick. »Ehrlichkeit ist oberstes Netzwerkgebot,
        Schönfärberei fehl am Platz! Dorfläden sind keine Selbstläufer. Viele


        1  GCM 2 / 2014
   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19